Wie kann ich meinen Podcast Livestream in Podlive hörbar machen?

Wir haben festgestellt, dass es ein wenig unklar ist, was man als Podcaster tun muss, damit der eigene Podcast Livestream auch in Podlive gehört werden kann. Das möchte ich hier nun einmal ausführlich erklären.

Senden mit Studio Link OnAir und Ultraschall

Podlive kann (aktuell) nur Podcasts anzeigen, die über Studio Link OnAir senden. Das ist ein Podcast Streaming Service, der von Studio Link OnAir bereitgestellt wird.

Wenn ihr über Studio Link OnAir euren Podcast live streamen wollt, dann müsst ihr dafür Ultraschall nutzen. Bei Ultraschall handelt es sich um eine Erweiterung für die Audio Software Reaper. Ultraschall integriert Studio Link OnAir direkt in die Audio Software und ihr könnt mit dem Klick auf einen einzelnen Button einen Livestream starten.

In diesem Video erklärt Ralf Stockmann wie das geht:

Die Metadaten richtig setzen

Wenn ihr das erste Mal einen Livestream mit Studio Link OnAir startet, dann wird euer Podcast dort registriert. Damit eure Hörer wissen, wer denn da sendet, solltet ihr bei Studiolink alle Metadaten eures Podcasts eintragen. Das sieht dann in etwa so aus:

Damit ihr bei Podlive gelistet werdet sind einige Angaben verpflichtend:

  • Name
  • Beschreibung
  • Das Coverart des Podcasts hochladen
  • Erlaubnis, dass der Podcast über die API verfügbar ist (dazu weiter unten im Abschnitt Rechtliches mehr)

Es wäre natürlich toll, wenn ihr auch die anderen Metadaten Felder ausfüllt, da dem Nutzer so mehr Informationen zu eurem Podcast angezeigt werden können. Wenn ihr zum Beispiel euren Podcast Feed mit angebt, dann können Podlive User direkt aus der App heraus eueren Podcast abonnieren, wenn ihnen euer Livestream gefällt.

Der Importer

Wenn ihr euren Podcast bei Studio Link OnAir eintragt und alle verpflichtenden Metadaten ausgefüllt habt, dann dauert das aktuell ein wenig bis ihr in der App auftaucht (maximal 30 Minuten). Das liegt daran, dass Podlive momentan immer nur nach einer gewissen Zeit bei Studio Link OnAir vorbeischaut und nach Änderungen sucht.

Rechtliches

Damit euer Podcast in Podlive auftauchen kann, muss Studiolink Daten über eueren Podcast an Podlive weitergeben. Dieser Datenweitergabe müsst ihr zustimmen. Das sieht so aus:

Es gibt aber in den Einstellungen eures Podcasts bei Studiolink auch einen Schalter, mit dem ihr das auch im Nachhinein noch anpassen könnt.

Push Benachrichtigungen eurer Hörer

Podlive kann Push Benachrichtigungen an eure Hörer versenden, die euch in der Podlive App als Favorit markiert haben. So verpassen eure Hörer keinen eurer Livestreams mehr!

Wann diese Benachrichtigungen versendet werden, könnt ihr als Podcaster steuern. Die Benachrichtigungen sind an den Status eures Livestreams bei Studio Link geknüpft: Online, Preshow, Live, Break, Postshow, Offline. Bis auf Online und Offline könnt ihr den Status selbst bestimmen.

Eine Benachrichtigung wird versendet, wenn der Status eures Streams auf Preshow oder Live wechselt. Das müsst ihr manuell im Studiolink Webinterface setzen. Solltet ihr das vergessen, ist euer Livestream zwar in der App hörbar, aber es werden keine Benachrichtigungen versendet.

Nochmal zusammengefasst: Der Status eures Livestreams ist immer in der Podlive App zu sehen. Benachrichtigungen werden nur für Preshow und Live versendet. Der Status muss manuell im Studio Link Webinterface angepasst werden.